tmc – Vertrauen und Führung

Wenn ein Dirigent vor das Orchester tritt, so geht ohne Vertrauen gar nichts. Der Dirigent, muss zu aller erst
sich selbst vertrauen. Dirigenten müssen drauf vertrauen können, dass sie genügend Erfahrung und Expertise
haben, um ein Orchester zu leiten.
Gleichzeitig ist der Dirigent gefordert, selbst einem ganz neuen Orchester Vertrauen entgegenzubringen.
Mehr noch, dieses Vertrauen muss auch sichtbar werden, um den Respekt der Orchestermitglieder zu
gewinnen.
Der gegenseitige Respekt, der auch einer der Werte von tmc ist, erlaubt erst das Aufbauen eines
gegenseitiges Vertrauens. Ebenso wie der Dirigent einem Orchester vertraut, braucht es das Vertrauen der
einzelnen Orchestermitglieder, aber auch des Orchesterkollektivs in den Dirigenten.
Nicht zuletzt vertraut das Publikum dem Orchester und dem Dirigenten, dass es eine hervorragende
Aufführung – a great performance – erwarten darf.
Diese verschiedenen Ebenen des Vertrauens in der Führung werden wir gemeinsam erarbeiten und über das
Programm ausprobieren, um zu sehen, was für tmc am besten funktioniert und um voneinander zu lernen.